Vieles spricht dafür, einige unvergessliche Adventstage in der einmalig schönen UNESCO-Weltkulturerbestadt Salzburg zu verbringen. Vor allem, wenn die barocke Kulisse in zartes Weiss gehüllt wird, tauchen die Besucher in eine märchenhafte Kulisse ein. Enge, verträumte Gassen und wunderbare Plätze animieren zum beschaulichen Stadtbummel. Millionen von Menschen lieben das immense Kulturangebot und die kulinarischen Highlights, die dem Salzburger Advent einen ganz besonderen Reiz verleihen.

Die vielen traditionellen Christkindlmärkte, die Brauchtumsveranstaltungen und die festlich geschmückten Kirchen, Plätze und Strassen tragen zum vorweihnachtlichen Flair bei. Zu den besonderen Publikumslieblingen zählen seit über 43 Jahren der Historische Salzburger Christkindlmarkt rund um den Dom sowie der Hellbrunner Adventzauber, der seit 16 Jahren in Hof und Park des Lustschlosses Hellbrunn stattfindet.
Der heutige Salzburger Christkindlmarkt auf dem Domplatz kann auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Seine Anfänge sind in einem ständigen, das ganze Jahr über währenden «Tandlmarkt» zu finden. Dieser älteste Markt in Salzburg findet bereits in der Zeit von 1491 bis 1500 wiederholt in den Rechnungen des Salzburger Bürgerspitals Erwähnung. Heute lockt der Christkindlmarkt jährlich rund 1 Million Besucher aus aller Welt an. Mit über 90 Veranstaltungen bietet der Christkindlmarkt ein vielfältiges Rahmenprogramm von einer Krippenausstellung entlang der «Standeln» bis hin zu einzigartigen Perchtenläufen sowie Chor- und Tanzvorführungen von verschiedensten Kulturgruppen. Zu den alljährlichen Höhepunkten am Salzburger Christkindlmarkt zählt seit jeher das Salzburger Turmblasen. Ohne den Christkindlmarkt würde es diese Salzburger Tradition heute wohl nicht mehr geben. An jedem Donnerstag und Samstag im Advent spielen um 18.30 Uhr Bläser- gruppen aus dem ganzen Land verteilt über den Dom- und Residenzplatz ihre weihnachtlichen Weisen. Während des Turmblasens wird die Beleuchtung gedimmt und die einzelnen Bläsergruppen werden durch Scheinwerfer angestrahlt, was eine ganz besonders romantische Atmosphäre zaubert.

ADVENTSINGEN
Vor 70 Jahren entstand eine Idee, getragen von sehnsuchtsvoller Hoffnung auf eine bessere, friedlichere Welt. Diesem Wunsch/ Gedanken von Tobi Reiser (1907–1974) folgte die Geburtsstunde des Salzburger Adventsingens, als er an einem kalten Adventabend des Jahres 1946 mit Sängern und Musikanten ein erstes Adventsingen im Gedenken an gefallene oder vermisste Freunde organisierte. Im innersten Kern des Salzburger Adventsingens lebt die immerwährende Sehnsucht nach Eintracht und Frieden. Auch wenn die Anfänge von 1946 weit zurückliegen, hat man diese Gründungsintention bis heute nicht aus den Augen verloren. Wer sein Herz dem Geschehen öffnet, wird ein berührendes Erlebnis erfahren, wird herzerfrischend über den kindlichen Charme der Hirtenkinder lachen oder auch Tränen der Freude beim Andachtsjodler vergiessen können.

Salzburger Christkindlmarkt:
17. November bis 26. Dezember 2016
Hellbrunner Adventzauber:
17. November bis 24. Dezember 2016
Salzburger Adventsingen im Grossen Festspielhaus:
25. November bis 11. Dezember 2016

HOTEL-EMPFEHLUNGEN
Romantikhotel Gmachl, Elixhausen
www.gmachl.com
Sacher
www.sacher.com/hotel-sacher-salzburg
Radisson Blue
www.radissonblu.com/de/hotel-salzburg
Wyndham Grand
www.wyndhamgrandsalzburg.com
Bristol
www.bristol-salzburg.at
Sheraton Grand
www.sheratonsalzburg.at
Schloss Mönchstein
www.monchstein.at
Altstadthotel Weisse Taube
www.weissetaube.at
Schloss Leopoldskron
www.schloss-leopoldskron.com
Goldgasse
www.hotelgoldgasse.at
Auersperg
www.auersperg.at

Share