Vor zwei Jahrzehnten veröffentlichte J.K. Rowling ihren ersten Roman über den Zauberlehrling – inspiriert durch Edinburgh und die Highlands. Als Geburtstagsgeschenk an alle Fans hat VisitScotland einen magischen Tourenvorschlag veröffentlicht.


Am 26. Juni 2017 war es genau 20 Jahre her, seitdem Harry Potter und der Stein der Weisen in Großbritannien in die Bücherregale kam – der Anfang einer Ära für Kinder und Jugendliche weltweit, die seither mit den Geschichten um den Zauberlehrling und seine Freunde Hermine und Ron aufgewachsen sind. Wussten Sie, dass J.K. Rowling die Inspiration für ihre weltberühmte Romanserie in den mittelalterlichen Gassen von Edinburgh und den mythischen Landschaften der schottischen Highlands gefunden hat?

Die Idee für die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei zum Beispiel soll die Schriftstellerin gleich zwei beeindruckenden Schulgebäuden in Edinburgh zu verdanken haben. Und die Namen für einige Figuren aus den Romanen fand sie nachweislich auf einem geheimnisvollen Friedhof in der schottischen Haupstadt. Die Cafés in Edinburgh, in denen J.K. Rowling den ersten Roman schrieb, sind inzwischen wahre Pilgerstätten für ihre Fans geworden.
Sie warten noch heute vergeblich auf Ihren Brief aus Hogwarts? Dann hat VisitScotland genau das Richtige, um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen: Pünktlich zum Jubiläum hat der schottische Tourismusverband einen Tourenvorschlag veröffentlicht, mit dem Fans vier Tage lang in Schottland auf den Spuren des Zauberlehrlings wandeln können.
Von Edinburgh geht es in die Highlands, vorbei am berühmten Glenfinnan Viadukt – Fans der Harry Potter-Filme kennen es als die Brücke nach Hogwarts.
Sie wollen selbst den Hogwarts Express besteigen? Kein Problem, der Jacobite Steam Train, der auf der atemberaubenden Strecke zwischen Fort William und Mallaig verkehrt, macht es möglich.
Aber auch weniger bekannte Drehorte aus den Filmen lässt die Tour nicht aus. Dazu gehört zum Beispiel der beeindruckende Wasserfall Steall Falls. Hier sah sich Harry in Harry Potter und der Feuerkelch beim Trimagischen Turnier einem Ungarischen Hornschwanz gegenüber.

Übersicht:
Tag 1 Edinburgh
Hier in der Hauptstadt Schottlands begann JK Rowling, die Abenteuer von Harry und seinen Freunden zu planen. Mit kopfsteingepflasterten Straßen, verwinkelten Gassen und mittelalterlicher Architektur hat die Stadt auf jeden Fall einiges mit den Schauplätzen in den Büchern und Filmen gemeinsam. JK Rowling schrieb die frühen Kapitel in unterschiedlichen Cafés in der Old Town der Stadt, bevor sie die Serie in einer friedlichen Suite im Balmoral Hotel, fernab aller Ablenkungen, beendete.

Edinburgh Skyline Old Town Harry Potter

Tag 2 Fahrt nach Fort William
Wenn «Apparieren» keine Option für Sie ist, dann können Sie auch mit dem Zug von Edinburgh nach Glasgow fahren und von dort aus die West Highland Line nach Fort William nehmen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um einige berühmte Orte vom Fenster aus zu sehen, einschließlich des mystischen Rannoch Moore, der Ort, an dem die Todesser im Film Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1  in den Zug steigen.

Tag 3 Alles einsteigen in den Hogwarts Express
Erleben Sie die weitreichende Landschaft aus den acht Blockbuster-Filmen, indem Sie einen Platz im Jacobite Steam Train buchen, der entlang der West Highland Line von Fort William nach Mallaig fährt. Machen Sie zum Mittagessen in Mallaig Halt und treten Sie dann die Rückfahrt nach Fort William an. Buchen Sie den Dampfzug auf jeden Fall im Voraus, denn Fahrten damit sind sehr beliebt. Die Saison beginnt im April.
Manche sagen, dass die West Highland Line die beeindruckendste Bahnlinie weltweit ist. Während des Sommers fährt der Jacobite Steam Train zusätzlich zu regulären Zügen diese Strecke entlang. Der Dampfzug spielt eine wichtige Rolle als Hogwarts Express, der Harry von Gleis 9 ¾ bis zum Internat Hogwarts bringt. Fahren Sie mit dem Zug über das wunderschöne Glenfinnan Viaduct, genießen Sie den Ausblick auf Loch Shiel – ein weiterer wichtiger Standort in den Filmen – von Ihrem Fenster aus.

Tag 4 Seen und Täler
In den Filmen bilden mysteriöse, nebelige Landschaften die Kulisse für die Geschichte von Harry. Da ist es keine Überraschung, dass die Produzenten die Highlands für so viele Szenen ausgewählt haben. Verbringen Sie den Tag damit, durch einige dieser wunderschönen Gegenden zu spazieren und die magische Atmosphäre zu spüren.
Eine beliebte idyllische Spazierroute, die etwa 1.5 Std. in Anspruch nimmt  führt Sie durch die dramatische Nevis Gorge und zu den beeindruckenden Steall Falls. Dieser wunderschöne Wasserfall kommt in dem Film Harry Potter und der Feuerkelch vor, als Harry sich bei den Trimagischen Turnier einem Ungarischen Hornschwanz gegenüber sah.

Share