Migros sei Dank! Was 2012 in einem kleinen Laden im Zürcher Quartier Höngg begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einer erfreulichen Erfolgsgeschichte entwickelt. Dank der Kooperation mit Migros können die äusserst beliebten Alnatura-Produkte auch in der Schweiz an immer mehr Standorten gekauft werden. Bereits existieren sieben autonome Bio-Supermärkte, die das Vollsortiment von Alnatura anbieten. Tendenz rasch steigend. Das heisst, alle 900 Produkte des deutschen Bio-Herstellers sind erhältlich. Da aber auch regionale Schweizer Bio-Lieferanten und Fachhandelsmarken wie Rapunzel, Sonnentor und ein umfassendes Naturkosmetiksortiment berücksichtigt werden, sind es insgesamt rund 5000 Produkte (darunter 80 Müsli-Sorten!), die die Herzen aller Bio-Liebhaber höherschlagen lassen.

Nachhaltigkeit, Kulturinitiativen und eine sinnhafte Neubestimmung der Wirtschaft. Dies sind nur einige, aber wichtige Grundanliegen, die Migros und Alnatura verbinden.
Alnatura wie auch die Migros blicken auf ein langjähriges Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Ökologie zurück. Bereits in den 1960er-Jahren führte Migros die ersten Bio-Produkte ein. Was mit biologisch abbaubaren Waschmitteln begann, entwickelte sich über die Jahre zum breiten Bio-Sortiment. 1974 wurde das Label «M-Sano» eingeführt, das den chemiefreien Anbau von Obst und Gemüse garantierte. 1995 führte die Migros ein eigenes Bio-Label ein.

Die Produkte decken praktisch alle Bedürfnisse ab: Ob als Grundnahrungsmittel in bester Bio-Qualität für den Vorratsschrank, ob als unkomplizierter schneller, aber trotzdem gesunder Snack vor dem Sport oder als etwas Gutes für das genussvolle Ausklingenlassen des Tages am Abend auf dem Sofa – Alnatura hat für jede und jeden etwas zu bieten. Das heisst, ein komplettes Einkaufssortiment über Früchte, Gemüse, Milch, Eier, Fleisch und vieles mehr.

Alnatura Origin
Diese Produkte sind landestypische Produkte zum Kochen und Geniessen und stammen von unterschiedlichen Herstellern aus Italien. Von herzhaft eingelegtem Gemüse über traditionelle Tomatensaucen hin zu würziger Bruschetta verführt Alnatura Origin mit authentischem Genuss. Alle Zutaten stammen aus biologischer Landwirtschaft und die Produkte können bis zum Ursprung nachverfolgt werden. Die meisten Produkte für diese Linie liefert beispielsweise das Bio-Hofgut LaSelva in der toskanischen Maremma.

Alnatura Sélection
Hierbei handelt es sich um die Premium-Linie, die aus erlesenen Bio-Zutaten zusammengestellt ist. Die edel verpackten Produkte sind ein ideales Geschenk für jede Gelegenheit, aber auch perfekt, um sich selber zu verwöhnen. Für den besonderen Genuss sorgen die raffinierten Mischungen, besonders hohe Frucht- und Kakaoanteile oder edle Verfeinerungen.

Alnavit
Alnavit bietet mit dem «frei von»-Sortiment eine gluten- und laktosefreie Bio-Produktvielfalt für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten. Der Allergenkasten auf der Vorderseite jedes Produktes zeigt auf den ersten Blick, welche Allergene in einem Produkt enthalten sind. Weiter findet man im Alnavit-«PUR»-Sortiment naturbelassene Bio-Mutter- und Pflanzensäfte, die schonend gepresst, ungesüsst und ohne Zusatzstoffe sind. Das «PUR+»-Sortiment bietet eine grosse Auswahl an Lebensmitteln für jede Gelegenheit mit dem gewissen Plus an Inhaltsstoffen. Die Stärke liegt hier in der Kraft der Natur: Hochwertige Nährstoffe, Superfoods und vieles mehr werden möglichst naturbelassen in optimaler Weise miteinander kombiniert.

24/7 Bio
24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. 24/7 Bio begleitet die Konsumenten mit leckeren Bio-Produkten durch den ganzen Tag. Hinter der Marke 24/7 stecken unter anderem süsse Snacks und Knabbereien, die es exklusiv nur in den Alnatura Bio-Supermärkten gibt. Unverwechselbar in den praktischen transparenten Verpackungen.

Herstellermarken
Kunden treffen auf ein grosses Angebot vieler bekannter Bio-Marken wie beispielsweise Rapunzel, Pural, Lebensbaum oder Bio Planète. Auch kleinere Bio-Produzenten wie Ppura, Taifun, Holderhof oder Gasparini sind in den Alnatura Bio-Supermärkten vertreten. Sie können also bei ihrem Einkauf aus dem vollen Bio-Sortiment schöpfen.

Regionale Produkte – ökonomisch sinnvoll
Bio von hier. Die Alnatura Bio-Supermärkte legen grossen Wert auf kurze Wege und versuchen wenn immer möglich, den Kundinnen und Kunden regionale Produkte anzubieten. Bei saisonalen Früchten und Gemüsen, Eiern sowie bei Fleisch- und Milchprodukten wird darauf geachtet, dass, wenn immer möglich, die Herkunft «Schweiz» den grössten Teil des Sortiments ausmacht. Wo möglich, werden lokale/regionale Bio-Produzenten unterstützt.

Babys und Kinder
Bio von Anfang an. Alnatura bietet ein umfangreiches Babynahrungs-Sortiment, welches auf die Bedürfnisse der Babys in dessen jeweiliger Entwicklungsphase abgestimmt ist. Es bietet alles, was das Baby- und Kinderherz begehrt. Vom einfachen Gemüsebrei bis zum fruchtigen Riegel in Bio-Qualität. Durch die vollständige Deklaration der Zutaten auf der Verpackung hat man die Gewissheit über die Inhaltsstoffe der Produkte und kann entscheiden, was für sein Kind das Beste ist. Demeter-zertifizierte Produkte stammen in der Regel aus biodynamischem Landbau.

Naturkosmetik
Von A wie Alviana bis W wie Weleda. Das Alnatura Bio-Supermarkt-Naturkosmetiksortiment bietet ein breites Spektrum an Marken, die auf natürliche Rundum-Wohlfühlpflege spezialisiert sind. Bei der Rohstoffgewinnung und Herstellung der rund 1000 Naturkosmetik-Produkte werden die international anerkannten BDIH- oder NaTrue-Richtlinien eingehalten. Diese fordern unter anderem natürliche und biologische Inhaltsstoffe, umwelt- und ressourcenschonende Herstellungsprozesse, den Verzicht auf Tierversuche sowie umweltfreundliche Praktiken wie beispielsweise den Einsatz recyclebarer Verpackungsmaterialien.

Alnatura Bio-Supermärkte
Bülach Sonnenhof Mo–Fr 8–20 Uhr, Sa 8–18 Uhr
Regensdorf Zentrum Mo–Fr 8–20 Uhr
Winterthur Grüze Mo–Fr 8–20 Uhr
Zürich City Mo–Fr 9–20 Uhr
Zürich Höngg Mo–Fr 8–19 Uhr
Zürich Oerlikon Bauhof Mo–Fr 8–20 Uhr, Sa 8–18 Uhr
Zug Metalli Mo–Mi, Do 8–21 Uhr, Fr 8–19 Uhr, Sa 8–17 Uhr
Neu: Bern Bärenplatz ab März 2017

Share