Musik aus allen Winkeln, auf den Strassen spielende Kinder,
an jeder Ecke Gemüsehändler und Imbissstände – Havannas
Energie ist einnehmend und lässt einen so schnell nicht wieder los. Denn die heissen Rhythmen Kubas laufen in der Hauptstadt zu
Höchstformen auf und verdichten sich zu einem atemberaubenden Schmelztiegel aus Kultur, Architektur und Lebensfreude. 

von René Laemmel

 

Habana Vieja, Centro Habana und Vedado

Das historische Stadtzentrum ist UNESCO-Weltkulturerbe und verdankt seinen einzigartigen Charme den vielen prächtigen Kolonialbauten. In Habana Vieja bilden vier Plätze die zentralen Dreh- und Angelpunkte, an denen man sich hervorragend orientieren kann: Plaza Vieja, Plaza de la Catedral, Plaza del Cristo und der Plaza del Arms. In den zahlreichen Cafés lässt es sich zudem bei einem kalten Getränk entspannt dem alltäglichen Treiben zuschauen. Auf dem Malecon trifft sich abends halb Havanna zum gemütlichen Beisammensitzen, Rum-Trinken oder einfach nur, um den Sonnenuntergang zu betrachten. Direkt am Parque Central befindet sich die wohl beeindruckendste Sehenswürdigkeit: das Kapitol. Der klassizistische Bau ist dem Kapitol in Washington nachempfunden. Centro Habana ist nicht ganz so touristisch wie die Altstadt, aber mindestens so lebhaft. Hier befinden sich Nachtclubs wie die Casa de la Musica oder Attraktionen wie die sehenswerte Kirche «Iglesia del Sagrado Corazón de Jesús». Und in Vedado stehen die Kubaner Schlange für einen Platz in Havannas beliebtester Eisdiele in der Grösse eines Palastes: dem «Coppelia».

 

Zwischen Rum, Zigarren und 

Oldtimern – die Zeitmaschine Kuba

Auf Kuba ticken die Uhren langsamer. Oldtimer und Kutschen prägen das Stadtbild von Havanna – und nach dem Salsakurs sind es nur 20 Minuten zum Strand Playa de Este. Auch der Rest der Insel lässt sich von hier aus wunderbar auskundschaften: Der Nationalpark «Valle de Vinales» befindet sich zum Beispiel nur etwas mehr als drei Autostunden entfernt.

Baconao Park: Dieses einzigartige Erholungs- und UNESCO-Naturschutzgebiet ist bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Hier befindet sich das prähistorische Tal mit über 200 lebensgross dargestellten Dinosauriern.

 

Camaüey: Die drittgrösste Stadt Kubas bietet eine wechselvolle Geschichte. Die über die ganze Stadt verteilten Tonkrüge sind zum Wahrzeichen geworden.

 

Cienfuegos: Die Stadt liegt an der traumhaften Jagua-Bucht, am Eingang zum Karibischen Meer. Lange Zeit starteten die Piraten von hier aus ihre Überfälle auf die Schiffe der spanischen Flotte.

Guardalavaca: Ein Traumziel an der Nordküste für alle Sonnenanbeter. Paradiesische Strände mit vorgelagerten Korallenriffen und einer bunten Unterwasserwelt. Ein Eldorado für Taucher.

 

Havanna: Die Hauptstadt ist der kulturelle Dreh- und Angelpunkt der Insel. Die wichtigste Hafenstadt der Karibik. Die Gäste finden hier ein überwältigendes kulturelles Angebot.

 

Halbinsel Zapata: An der Südküste Kubas herrscht eine ursprüngliche Vegetation mit zahlreichen Mangrovenwäldern. Ein Eldorado für Naturfans.

Jardines del Rey (Cayo Coco): Die viertgrösste Insel des kubanischen Archipels bietet einen einzigartigen Reichtum der Flora und Fauna. Hier herrscht das Prinzip des sanften Tourismus, um die Natur optimal zu schützen.

 

Pinar del Rio: Weltbekanntes Tabakanbaugebiet mit der berühmten Cueva de Indio, eine Tropfsteinhöhle, die tief in den Berg hineinführt.

 

Santa Lucia: In diesem Taucherparadies befindet sich das zweitgrösste Riff der Welt!

 

Santiago de Cuba: Die zweite Hauptstadt Kubas ist die Wiege der Revolution. Auch Fidel Castro startete hier am 26. Juli 1953 den Versuch einer Revolution gegen das Regime des Diktators Batista.

 

Sancti Spiritus: Geschichtsträchtige Kleinstadt mit dem berühmten Kolonial-Museum.

Sierra Maestra: Mit 250 km Länge ist dies die grösste Gebirgskette Kubas. Der höchste Berg Kubas ragt hier mit 1972 m in den Himmel. Selbst Ernest Hemingway hat am berühmten Wahlfahrtsort der Virgen de la Caridad del Cobre (Jungfrau der Barmherzigkeit) seine Nobelpreismedaille gewidmet.

 

Trinidad: Das malerische Kolonialstädtchen Trinidad liegt am Fusse des Escambray-Gebirges. Die Altstadt wurde zum UNESCO-Kulturerbe der Menschheit erklärt. Diverse Museen und tolle Bademöglichkeiten am Strand von Playa Ancón.

 

Varadero: Der feinsandige Strand der kleinen Halbinsel Hicacos gilt als der schönste in der Karibik! Er ist über 20 km lang, teilweise von Palmen gesäumt und flach abfallend. Der wohl schönste Golfplatz der Karibik ist ebenfalls
hier zu finden wie die meisten Hotels und
Resorts.

 

*************************************************

 

Kuba im Zeitraffer

Fläche110 922 km²

Einwohner10,24 Mio.

HauptstadtHavanna

AmtsspracheSpanisch

Klima tropisch, vom Nord-ostpassat geprägt

Nationalfeiertage1.1., 27.7. und 10.10.

Währung1 Kubanischer Peso = 100 Centavos

Uhrzeit6 Uhr Havanna
= 12 Uhr MEZ

 

*************************************************

 

WOW-Hotelempfehlungen

Mercure Cuatro Palmas Varadero

Mercure Sevilla Havane

Coralia Club Playa de Oro Varadero

Barceló Cayo Largo

Barceló Cayo Santa Maria

Barceló Varadero

Iberostar Daiquiri

Iberostar Grand Hotel Trinidad

Iberostar Play Alameda

Iberostar Tainos

Iberostar Varadero

Royal Hideaway Ensenachos

Sandals Royal Hicacos Resort & Spa

 

*************************************************

 

 

Die neue Business Class von Edelweiss. Mit «Fully Lie-Flat-Sitzen», die sich im Handumdrehen in zwei Meter lange Betten verwandeln, dreht sich in der neuen Business Class alles um den optimalen Komfort und den exzellenten Service auf den Langstrecken-flügen. Das neue Unterhaltungssystem, mit dem
16“ HD Touchscreen, garantiert grosse Kinomomente über den Wolken. Mit Edelweiss
der Sonne entgegen, direkt an über 40 Traumdestinationen.

 

Direktflug nach Kuba

 

Aufgrund grosser Nachfrage zählt Havanna zu den drei neuen Destinationen, die von Edelweiss direkt angeflogen werden. Havanna ist nicht nur eine pulsierende karibische Metropole, sondern liegt auch unweit der beliebten Badeorte um Varadero und ist ein idealer Ausgangspunkt für Rundreisen aller Art. Musik aus allen Winkeln, auf den Strassen spielende Kinder, an jeder Ecke Gemüsehändler und Imbissstände – Havannas Energie ist einnehmend und lässt einen so schnell nicht wieder los. Denn die heissen Rhythmen Kubas laufen in der Hauptstadt zu Höchstformen auf und verdichten sich zu einem atemberaubenden Schmelztiegel aus Kultur, Architektur und Lebensfreude.

 

Economy Max, die neue Serviceklasse bei Edelweiss: 15 cm mehr Sitzabstand und 5 cm mehr Neigung in der Lehne bietet die neue «Economy Max» im Vergleich zur Economy Class. Ein deutliches Plus an Komfort, das den Gästen auf den Langstreckenflügen sehr wichtig ist. Dabei kommen die Passagiere in der «Economy Max» noch vor den Economy-Gästen in den Genuss des Edelweiss-Services und profitieren von kostenlosen alkoholischen Getränken sowie einem kleinen Amenity Kit. Je nach Destination kostet dieser neue Service zwischen CHF 200.– und CHF 300.– Aufpreis pro Weg.

 

 

wow_edelweiss_cuba_13

 

 

Weitere Informationen: 

www.edelweissair.ch

 

Share