Ein warmes Bad ist eine Wohltat für die Seele. Mit den richtigen Badezusätzen wird daraus jedoch mehr als nur ein nasses Vergnügen. Gesundheitsbäder eignen sich vor allem zur Entspannung, bei Muskel- und Gelenkbeanspruchung sowie bei Erkältungen.

Damit die Pflanzenkraft zielgerichtet unterstützen kann, ist die richtige Auswahl und Kombination an Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen wichtig. Im Zusammenspiel mit dem warmen Wasser des Bades entfaltet sich der wohltuende Effekt der ätherischen Öle. Darum werden sie oft in Badezusätzen eingesetzt. Es gibt eine grosse Auswahl an bewährten pflanzlichen Extrakten sowie ätherischen Ölen, deren positive Wirkung auf die Gesundheit gut belegt ist.

ZUR ENTSPANNUNG UND BERUHIGUNG
Stress und emotionale Belastungen lassen einen manchmal nicht zur Ruhe kommen. Dies kann den Schlaf beeinträchtigen, die Belastungsschwelle sinkt noch weiter und ein Teufelskreis entsteht. Um diesen zu durchbrechen und um wieder zur Ruhe zu kommen, kann ein Bad mit Indischer Melisse oder Lavendel helfen. Schon in der Antike wusste man um die Vorzüge von Lavendelöl: Seine besondere Zusammensetzung löst Anspannungen von Körper und Geist. Die Indische Melisse ist bekannt für ihre beruhigende Wirkung. Zusätzlich entspannt allein die Wirkung des warmen Wassers sowie die Ich-Zeit in der Badewanne – ohne Verpflichtungen und Termine. – Tipp: Leise Musik und Kerzenlicht.

Empfehlung:
• Indische Melisse: Tiefen-Entspannung
• Lavendel-Meersalz: Anti-Stress

BEI ERKÄLTUNGSBESCHWERDEN
Wenn die Nase verstopft ist, dann ist allein schon ein heisses Bad eine Wohltat. Zur Linderung von Erkältungsbeschwerden sowie erkältungsbedingten Glieder- und Muskelschmerzen gibt es spezielle medizinische Badezusätze. Eine Zusammensetzung mit speziell abgestimmten ätherischen Ölen aus Eukalyptus, Thymian, Kiefernadel sowie Kampfer kann helfen, die Atemwege zu befreien und im Zusammenwirken mit dem warmen Wasser die Durchblutung zu fördern. Nach dem Baden sollte man am besten sich dick einpacken und ruhen. Das gibt dem Körper Kraft für die Bekämpfung der Erkältung.

Empfehlung:
• Eukalyptusöl
• Thymianöl
• Kiefernadelöl
• gereinigtes Terpentinöl
• Kampfer

BEI BEANSPRUCHTEN MUSKEL- UND GELENKPARTIEN
Nach einem langen Tag am Schreibtisch, falscher Belastung, einer anstrengenden Wanderung oder einem fordernden Fitness-Kurs benötigen die Muskeln und Gelenke eine besondere Zuwendung. Um die Muskel- und Gelenkpartien wieder zu entspannen, eignet sich ein Gesundheitsbad mit der Pflanzenkraft aus Beinwell, Arnika und Rosmarinöl. In der Pflanzenheilkunde ist bekannt, dass Beinwell bei Beschwerden des Bewegungsapparats hilft, Arnika eine wohltuende Wirkung auf Muskeln und Gelenke hat und Rosmarin wohltuend für den Bewegungsapparat ist.

Empfehlung:
• Arnika
• Rosmarinöl
• Beinwell
• Minzöl

DER LIEBE RÜCKEN
Rückenbeschwerden sind oft eine Folge des stundenlangen Sitzens im
Schreibtisch-Job. Doch auch andere Gründe wie eine unpassende Matratze oder langes Starren auf das Handy-Display in Bus und Bahn können Schmerzen und Verspannungen verursachen. Ein entspannendes Gesundheitsbad aus Naturmoor mit zusätzlichem Inhaltsstoff für einen nachhaltigen Tiefenwärmeeffekt kann wohltuend für die Nacken- und Schulterpartie sowie den Rücken sein. Die Essenzen aus Naturmoor haben eine entspannende Wirkung.

Empfehlung:
Rücken-Wärme-Bad. Durch die Naturmoor-Essenzen sind keine Schlammbestandteile enthalten und die Badewanne bleibt sauber. Patentierte Balnosome® (nicht enthalten im Erkältungsbad) verbessern (als natürliches Transportsystem) die Aufnahme ätherischer Öle. Sofortiger Effekt: Die verbesserte Aufnahme der wertvollen Pflanzenextrakte führt zu spürbarer Steigerung des Wohlbefindens und sorgt auch nach dem Baden für ein wohliges Gefühl.

KRÄUTER, HEILPFLANZEN UND ÄTHERISCHEN ÖLE

Arnika
Bekannt für wohltuende Wirkung auf Muskel- und Gelenkschmerzen.

Eukalyptusöl
Unterstützt das Abhusten und befreit die Atemwege. Somit bildet es eine wirksame Grundlage für Erkältungsbäder.

Lavendelöl
Hat einen entspannenden und beruhigenden Effekt, was sich in Entspannungsbädern bewährt.

Indisches Melissenöl
Oder auch Citronellöl genannt, ist entspannend und beruhigend.

Orangenöl
Hat einen frischen fruchtigen Duft. Dieser wirkt erheiternd, harmonisierend und ausgleichend.

Rosmarinöl
Erinnert in seinem Geruch an Weihrauch und Kampfer. Es ist erfrischend und belebend.

Zitronenöl
Der spritzige Duft wirkt erfrischend und gleichzeitig belebend.

Naturmoor-Essenzen
Die Essenzen aus Naturmoor haben eine entspannende Wirkung.

Jasmin
Der Duft der Jasmin-Essenz ist intensiv, sehr blumig und soll harmonisierend und entspannend wirken.

Thymianöl
Vor allem der Linderung von Husten kommt es zugute. Als wertvoller Badezusatz kann Thymian zusammen mit dem warmen Wasser durchblutungsfördernd wirken.

Share