Es geht längst nicht immer um die Grösse: Die leitenden plastischen Chirurgen der Pallas Kliniken, Dr. Christian Depner und Sylvester M. Maas M.D., über die wichtigen Punkte einer Brustkorrektur.

Beratung

Sie sind an einer Brustkorrektur interessiert? Dann lassen Sie sich von einem ausgewiesenen Facharzt beraten. Einem Eingriff müssen ausführliche Analysen und Besprechungen vorausgehen. Und: Der beratende Arzt muss die Operation selbst durchführen. Können Sie zu ihm kein Vertrauen fassen, ist er die falsche Ansprechperson. Eine genaue Vorstellung vom Behandlungsresultat erhalten Sie in den Pallas Kliniken in Zürich und Olten dank fotorealistischer 3D-Simulation.

Brustvergrösserung

Dabei wird die Brust operativ vergrössert und/oder deren Form verbessert. Ziel jeder Korrektur ist es, den Busen, etwa durch Implantate oder Eigenfett, natürlich aussehen und anfühlen zu lassen.

Implantate

Damit können Brüste gestrafft, wieder in Form gebracht, verkleinert und Asymmetrien ausgeglichen werden. Wichtig: Seriöse Anbieter geben eine Garantie auf die Haltbarkeit der Implantate ab und wählen wie die Pallas Kliniken nur Top-Produkte.

Bruststraffung

Ist der Busen erschlafft, wird der Brust eine neue Form gegeben.

Brustverkleinerung

Eine Brustverkleinerung kann dann notwendig werden, wenn Haltungsschäden, Rückenschmerzen, Verspannungen und lokale Entzündungen das Wohlbefinden beeinträchtigen.

 

Kostenloser ärztlicher Beratungstermin unter

Telefon 0800 278 363

www.pallas-kliniken.ch/schoenheit

Share