Der Vinschgau im Westen Südtirols liegt zwischen der Etschquelle am Reschenpass und Meran. Die Region wartet mit faszinierenden Gegensätzen auf – von den Hochebenen rund um den Reschensee über Südtirols höchsten Berg, den Ortler mit 3.905 Metern, bis hinunter zu Apfelgärten in sonnigen Tieflagen. Die Vielfalt macht den Vinschgau zum Reiseziel für Wanderer und ambitionierte Bergsteiger, Genussradler und Mountainbiker, für Natur- und Kulturbegeisterte. Zu den markantesten Sehenswürdigkeiten zählen Kloster Marienberg, das Messner-Schloss Juval, der Nationalpark Stilfserjoch sowie historische Ortskerne und Burgen. Jahrhundertealte Bräuche und Traditionen zeugen von einer lebendigen Kultur.

Pomus: Italiens erster Apfelsherry

Alles Apfelsaft im Vinschgau? Von wegen! Mit dem Pomus vom Tälerhof in Schluderns/Vinschgau wurde Italiens erster Apfelsherry kreiert. Technisch gesehen den Apfelweinen zugehörig, ist er nicht nur schmackhaft, sondern obendrein ein edler Aperitif. Dabei cuvetiert Jungbauer Lukas Tschenett seltene Südtiroler Wildapfel-Raritäten mit alten Bekannten wie Golden Delicious oder Cox Orange – alle aus eigener Landwirtschaft. Dann folgt ein mindestens zwei Jahre dauernder Reifeprozess im Edelstahl- oder Holzfass. Das Ergebnis ist ein goldgelber, eleganter Dessertwein mit knapp 15 Prozent Alkohol, auf dem Merano WineFestival 2016 bereits mit Platin ausgezeichnet. Die Liebe zu alten Obstsorten liegt übrigens in der Familie: Vater Walter machte sich bereits mit der Veredelung der autochtonen Palabirne, die nur im Obervinschgau wächst, einen Namen.
Weitere Informationen unter: www.taelerhof.com


Außen historisch, innen modern: Neues Boutiquehotel für Glurns

Eine charmante Unterkunft mehr bereichert ab sofort Südtirols kleinste Stadt. Das Mitte 2017 eröffnete Boutiquehotel Belvenu am Hauptplatz von Glurns im Obervinschgau ist eine gelungene Kombination aus Alt und Neu und gleichzeitig Hommage an Vergangenheit und Zukunft der Minimetropole. Während die Fassade des mittelalterlichen Bürgerhauses nur ganz behutsam und mit viel Feingefühl restauriert wurde, setzten Architekten sowie Bauherrn im Inneren ganz auf moderne Designelemente: Lounge-Sessel und geschickt gesetzte Lichtquellen, geradlinige Eichenmöbel und kreative Raumaufteilungen mit verglasten Fotomotiven zur Stadtgeschichte. All das geschah allerdings ohne größere sichtbare Eingriffe, um die historische Substanz des Gebäudes aus dem 15. Jahrhundert nicht zu beeinträchtigen – diente es im Laufe der Zeit doch schon als Schlossresidenz, Kloster, Adelssitz, Gasthaus und Hotel. Highlight im wahrsten Sinn des Worts ist übrigens der kleine, feine Spabereich im Dachgeschoss des Belvenu mit verschiedenen Saunen, Ruheraum, Whirlpool und Sonnenterrasse über den Dächern von Glurns.
Weitere Informationen unter: www.belvenu.com

Genusswanderung nach Vinschger Art: Schlemmen auf der Tarscher Alm
Eine kulinarische Rundtour können Feinschmecker ab Mitte Juni bis Ende Oktober 2017 jeden Mittwoch und Samstag im Wandergebiet Tarscher Alm im Vinschgau unternehmen. Ausgearbeitet gemeinsam mit Sternekoch Jörg Trafoier vom Restaurant Kuppelrain in Kastelbell, offerieren drei Hüttenwirte jeweils einen Gang. Auf den Tisch kommen Wildkräuter-Gnocchi und Käse von der Tarscher Alm zur Vorspeise, geschmorte Rinderschulter mit Brennnessel-Spätzle als Hauptgericht und schwarzplentene Riebl (Puffer aus Buchweizen) auf Vinschger Apfelmus zum Dessert. Die drei Schlemmer-Stationen sind die Tarscher Alm, die Tarscher Almlounge und die Latscher Alm. Im Preis von 33 € sind die Berg- und Talfahrt sowie das 3-Gänge-Menü inklusive Aperitif enthalten. Die Tarscher Alm zählt zu den schönsten alpinen Landschaften am Vinschger Nörderberg, der das Südtiroler Tal im Süden begrenzt.
Weitere Informationen unter: www.bergbahnen-latsch.com

 

Share