Neben der Sorge um Plastik im Meer taucht auch der Schutz von Haie und Ozeane auf. Das Zweite wird jedoch weniger häufig thematisiert und doch ist es relevant wie nie zuvor. Das ehrenamtliche Projekt «SHARKPROJECT» kümmert sich um Schutzmassnahmen für Haie, bevor es zu spät ist.

Sie setzen sich z.B. für den Koboldhai/ Nasenhai, bevor sie auf die Liste der gefährdeten Arten gesetzt werden. Ferner sorgt sich «SHARKPROJECT» um das Wohl der weissen Haie, bevor sie schlimmstenfalls in die Netze der Tiefseefischer geraten würden.

«SHARKPROJECT» kümmert sich um den Schutz der Haie (Bild: Denise Smolinsky)

Bislang versuchen bereits einige Wellness-Resorts mehr Acht auf ein ausgeglichenes Ökosystem zu geben. Wir berichteten bereits über das ökologisches Surferlebnis im Soneva , die Oetker Collection verzichtet auf die Verwendung von Plastik und Stanglwirt liegt Nachhaltigkeit äusserst am Herzen.

Wir Hotelgäste und Konsumenten können allerdings genauso zum Wohlergehen der Haie und des Klimas beitragen. Dafür entwickelt «SHARKPROJECT» ehrenamtlich Kampagnen und organisiert Veranstaltungen für gross und klein, um zu informieren, aufzuklären und zu retten.

Das Programm bietet zum Thema auch Kinder-Schulprogramme

Weitere Informationen: www.sharkproject.org

Share