Erlebnisbericht von Peter Spori

Nach gut zweistündiger Autofahrt von Zürich ins Allgäu reibt man sich angesichts des putzigen Städtchens Oberstaufen überrascht die Augen. Jede Menge romantischer Hotels und geselliger Gastbetriebe säumen die hübschen Gässchen aus Kopfsteinpflaster. Grosse Beliebtheit erlangte der Kurort Oberstaufen in der Vergangenheit bei der nicht mehr ganz jungen, deutschen Prominenz auf Grund der gesundheitsfördernden Schrothkuren und dem schon legendären Nachtleben. Als weiterer gastronomischer Höhepunkt thront auf der Sonnenterrasse oberhalb Oberstaufens das Fünfsternhotel «Allgäu Sonne».

Was macht nun so einen Männerurlaub aus? Natürlich Spass, aktive Erlebnisse und das Gefühl, sich etwas Gutes gegönnt zu haben.
In Oberstaufen gibt es viel, was Männer mögen: Sanfte Berge für den Mountain Bike Ausflug, zwei 18-Loch-Golfkurse, Wandern in der herrlichen Naturkulisse, Wellnessangebote vom Feinsten und ein echtes Nachtleben mit viel Geselligkeit, welches hier schon am Nachmittag auf den Hütten beginnt. Das Hotel profiliert sich seit dem Umbau durch eine grosszügige, moderne Fitnesswelt und einem neu gestalteten SPA, der ein genussvolles Wohlfühlen mit einem Maximum an Wirkung kombiniert. Die Fitnesswelt besticht hier mit einem verglasten Panoramablick der Extraklasse und 28 Ausdauer-, Kraft- und Dehnungsgeräten der neuesten Technogym-Generation.

Herausragend ist das seit drei Jahren von Cora geleitete, tägliche Kursangebot. Von Yoga bis Zumba, von Rückengymnastik bis Aquafit – der Gymnastikraum wird jeden Morgen intensiv und vielseitig genutzt.
Für viele Männer braucht’s für den ersten Besuch bei der Kosmetik schon ein bisschen Überwindung. Männer wollen in Sachen Kosmetik und Wellness anders behandelt werden als Frauen. «Kurz und sehr effektiv müssen diese Anwendungen sein», meinen die Leiterinnen der Abteilung Kosmetik & Schönheit. Beliebt bei vielen Männern ist die Schweizer Frischzellentherapie «Cellman», welche silikon-, parfum- und farbstofffrei ist. Masseur Franz erfüllt massagetechnisch alles, was Männer lieben: Gesichts-, Nacken-, Rücken-, oder Ganzkörpersportmassagen. Aber auch in Sachen SPA kann das Haus mit den neu gebauten Wasserwelten höchsten Ansprüchen genügen: Das Wasser als Wellness Element wird hier in Form von Outdoor-, Indoorpools, Sauna oder Dampfbadgenuss, Farblichtbädern mit Alpenkräutern, Bierbaderlebnissen oder Packungen im Wasserbett interpretiert und sehr ernst genommen. Wer sich am Tag soviel bewegt hat, freut sich natürlich auf die Aktivitäten am Abend im Stiessbergstüble. Odin, omnipräsent in der Nachtbar und Meister der berauschenden Säfte, führt hier schon längere Zeit Degustationskurse und Cocktail-Mixkurse mit einer Fülle von Profitipps durch. Saisonal, regional und kreativ unterstützt die Küche von Wolfgang Mätzler den Wellness Gedanken.

Fazit: Oberstaufen und die Allgäu Sonne haben auch der Männerwelt einiges zu bieten! Darunter auch Bastionen, die in der Vergangenheit den Damen vorbehalten waren, sich aber durchaus lohnen, vom starken Geschlecht entdeckt zu werden.

Die Übernachtung ist pro Person ab 118 Euro im DZ oder EZ inkl. edlem Frühstücksbuffet, Nutzung der Fitnesswelt, des Wellnessbereichs, täglichem Kurs- und Abendprogramm (Mo-Sa), täglicher Livemusik im Stiessbergstüble zu haben.

Hotel Allgäu Sonne
Stiessberg 1
D–87534 Oberstaufen
www.allgaeu-sonne.de

Share