Die Berichterstattung zu Themen über die Männergesundheit lässt sich in der Presse nur spärlich finden, auch wenn die Verbreitung gross ist. Besonders im deutschsprachigen Raum tauchen im internationalen Vergleich kaum männliche Gesundheitsthemen wie Haarverlust oder Sexualprobleme auf. Weshalb ist die Gesundheit von Männern in der Presse fast kein Thema?

Die digitale Gesundheitsplattform «Spring» zeigt in ihrer Studie auf, dass in Lifestyle-Magazinen kaum mentale und physische Probleme von Männern thematisiert werden. Inhalte zu Frauengesprächsthemen wie die Schwangerschaft, Gynäkologie und Geburtsheilkunde kommen hingegen viel häufiger vor. Wieso funktioniert die Thematisierung der Männergesundheit nicht auf gleicher Weise?

STUDIE: MÄNNERGESUNDHEIT IN MAGAZINEN IM VERGLEICH

Simpel ausgedrückt liegt es oft an der negativ besetzten Stigmata in unserer Gesellschaft. Spring engagiert sich genau dafür und arbeitet mit den entsprechenden medizinischen Fachkräften zusammen, um gewisse Einschränkungen von männlichen Krankheiten wirkungsvoll zu behandeln. Unter dem Gebrauch vom Hashtag #YouAreNotAlone möchten sie auch in den sozialen Medien die Männergesundheit öffentlich ansprechen.

In ihrer empirischen Untersuchung haben sie im Zeitraum von zwei Jahren Männermagazine aus den USA, Grossbritannien, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschaut. Die Häufigkeiten von männlichen Gesundheitsthemen wurden mit denen von Frauen in Frauenzeitschriften abgeglichen.

Männergesundheit Presse_Diagramm internationaler Vergleich2_GoSpring
Unabhängig von der Region, wird mehr zur Frauengesundheit berichtet
DIE WICHTIGSTEN RESULTATE ZUSAMMENGEFASST:
  • Die Untersuchung umfasst die nachfolgenden Resultate:s zeigen sich deutlich Diskrepanzen in Bezug auf die Berichterstattung zu Haarverlust, Sexualgesundheit und Hautalterung.
  • Doppelt so häufig werden Themen zu stress- und altersbedingte, physische Symptome in weiblichen Magazinen abgedeckt.
  • Die grösste Differenz in der Presse zeigt sich zum Thema über Hautalterungsschwierigkeiten von Männern.
  • Zu Haarverlust wird am meisten in britischen Männermagazinen und zu Sexualgesundheit am häufigsten in amerikanischen Männerzeitschriften berichtet.
Männergesundheit Presse_Diagramm internationaler Vergleich_GoSpring
Global dominieren Frauenthemen zu Gesundheit eindeutig

Offensichtlich ist ein Defizit von Beiträgen zu männlicher Gesundheit erkennbar. Dabei sind männerausgerichtete Themen und Interessen gleichermassen von Relevanz. Lesen Sie hier unsere Beiträge zur Vorsorge für Männer oder auch zur Pflege der Männerhaut. Auch das Hotel MOHR life resort z.B. hat sich neuerdings etwas Spannendes überlegt, indem sie eine James Bond-Suite eingerichtet haben. Die Männer können sich mit einem Auto- und Activity-Special eine Auszeit in voller «Agenten-Atmosphäre» gönnen.

Falls Sie weiter an der Studie zur Männergesundheit in der Presse interessiert sind, finden sie genauere Informationen hier: www.gospring.de

Bilder: © Spring

Share