Nicht seit Neustem zählt Yoga zu einen der idealen Sportarten für Körper, Geist und Seele. Die Liste der positiven Effekte reichen von verbesserter Körperhaltung, Stärkung des Immunsystems bis hin zur Steigerung der Kreativität. Zunehmend interessieren sich immer mehr Menschen für den etwas ruhigeren Sport und möchten sich der Sportaktivität auch über einen längeren Zeitraum widmen. Beliebter denn je, sind daher Yoga-Reisen. Zum internationalen Yoga-Tag am 21. Juni 2019 hat das «WOW!» einige gute Tipps bereit. 

Yoga für den Körper und die seelische Gesundheit!

In erster Linie verfolgen zahlreiche Menschen das Ziel, sich vermehrt um ihre seelische Gesundheit zu kümmern. Bei den Yoga-Übungen handelt es sich unter anderem um den Fokus auf unterschiedliche Atemübungen, bei dem sich die eigene Mitte wiederfinden lässt. Genau diese Form von Entspannung verhilft zu mehr Achtsamkeit und Bewusstsein für eine psychische Ausgeglichenheit. Das sind zentrale Punkte, die für ein seelisches Gleichgewicht erforderlich sind. Mehr dazu erfahren Sie im weiteren Beitrag mit der Gesundheitsautorin Dr. Anabel Ternès!

Wie bereitet man sich richtig auf eine Yoga-Reise vor?

Die heilsame Sportart spielt auch immer häufiger als Reiseinhalt eine Rolle. Die Zahl der wachsenden Yoga-Programme in Hotels ist in den letzten Jahren auffallend gestiegen. Doch wie wählt man die richtige Yoga-Reise für sich aus? Zunächst gilt es zu klären, auf welchem Stand Sie als Yogi sind. Möchten Sie es im Urlaub erst ausprobieren oder sind sie bereits Fortgeschrittene? Mögen Sie es eher sportlich oder soll es doch spirituell werden? Wie viel Yoga soll darf es denn sein? Hier geht es zu den Antworten!

Die Frage nach der Reisedestination für Yogis

Nachdem sie soweit für eine Yoga-Reise ausgestattet sind, bleibt die Frage, wohin die Reise schliesslich gehen soll. Bali ist allen voran ein Paradies für Yogis, aber auch Indien ist die Heimat von Hunderten von Yoga-Zentren. Zahlreiche weitere Top-Destinationen sind für Yoga-Reisen gut geeignet. Zum Beispiel auf Bornholm, die sonnige Insel Dänemarks, beginnt und endet die Reise rundum Yoga in der Natur. Yoga können Sie auch in Santa Teresa unvergesslich erleben. Im Nordwesten Costa Ricas zieht beispielsweise das Nautilus Boutique Hotel Yoga-Fans und Spa-Begeisterte an.

Der neuste Trend: Anti-Gravity Yoga

Neuerdings wird auch Yoga in der Luft mehr Beachtung geschenkt. Im Fairmont Maledives Sirru Fen Fushi können Gäste exklusiv Anti-Gravity Yoga, auch bekannt als Aerial-Yoga, ausüben. Die Teilnehmer hängen in sechs Quadratmeter grossen Tüchern (siehe Bild). Bei den spezifischen Übungen in der Luft, konzentriert man sich auf die Atmung, Meditation und Beweglichkeit. Demnach pendeln und schweben die Teilnehmer im Raum und können gleichzeitig auch ihren Körper dehnen. Die Herausforderung dabei: loszulassen.

Zu den Malediven, nach Indien oder nach Dänemark zu reisen ist Ihnen zu weit? Wie wäre es mit einem Yoga-Retreat im PURADIES, Österreich?  

Share