Gut versteckt inmitten der unberührten Natur der Andamanensee liegt ein Ecoresort, das sich ganz dem Umweltschutz verschrieben hat: Wa Ale.

Das Inselreich Mergui Archipel am Südzipfel Myanmars war jahrzehntelang für Besucher gesperrt. Heute befinden sich auf den 800 Eilanden nur eine Handvoll exklusiver Resorts. Eines davon ist Wa Ale – eine wahre Perle Myanmars, deren Betreiber sich mit Leib und Seele für den Umweltschutz einsetzen.

Bohemian Chic trifft auf nachhaltigen Luxus

Bereits beim Bau der Anlage legten die Besitzer des Resorts ein besonderes Augenmerk auf den Schutz der Natur und einen rücksichtsvollen Umgang mit ihren Ressourcen. Diese Grundhaltung haben sie zu ihrer Philosophie gemacht. So wurde jede einzelne Behausung des Resorts – insgesamt elf Beach Villas und drei Treetop Villas – mit der Absicht erbaut, einen möglichst minimalen ökologischen Fussabdruck zu hinterlassen. Wo immer möglich wurden recycelte Materialien eingesetzt und alternative Energiequellen sorgen für die Stromversorgung der Anlage.

Wa Ale Hotel Naturausblick Sonnenuntergang Myanmar segara Kommunikation worldofwellness

Auch die Gäste werden dazu animiert, sorgsam mit dem Gebrauch von Energie umzugehen. Kleine Änderungen tragen tagtäglich zur erfolgreichen Umsetzung des nachhaltigen Grundgedanken bei: In den Unterkünften finden sich Ventilatoren statt Klimaanlagen, ausserdem wird auf Haartrockner, Mini-Bars und Steckdosen für Rasierapparate verzichtet. Auch Telefone sucht man vergebens, was den Urlaub zusätzlich entschleunigt.

Die Lampi-Foundation: Ein Einsatz nicht nur für die Umwelt

Rund 20 Prozent des Nettogewinns und zwei Prozent der Zimmereinnahmen fliessen zudem in die Lampi-Stiftung, die sich der Finanzierung von Sozial- und Naturschutzprojekten in und um den Lampi Marine Nationalpark verschrieben hat. Zu den laufenden Projekten gehört zum Beispiel der Schutz der Meeresschildkröten und der lokalen Korallen. Christopher und Farina Kingsley wollen nicht nur der Natur sondern auch den Menschen der Umgebung etwas zurückzugeben. Bildungsprogramme und die medizinische Versorgung in der Nachbarschaft werden finanziell unterstützt. Ausserdem stammen 100 Mitarbeiter aus der Gemeinde und sorgen für einen unvergesslichen Aufenthalt.

Wa Ale Szenerie Myanmar segara Kommunikation worldofwellness

Gäste werden mit einer unvergleichlichen Landschaft und unberührter Natur verwöhnt – sowohl über als auch unter Wasser. Ausserdem stehen zwei Restaurants, ein Fitnessbereich sowie ein Spa zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.waaleresort.com

Bilder: © segara Kommunikation

Wa Ale
96 Myananda Street
Kawthaung Township Taninthayi Region
Myanmar
Tel.: +95 (0) 9 423800224
info@waaleresort.com

Textquelle: segara Kommunikation

Share